Blogtour: “Spreewaldrache” – Die Orte

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

6 min read

Heute habe ich also die Aufgabe euch im Rahmen dieser Blogtour die Orte vorzustellen. Bereits gestern habe ich euch einige der Protagonisten vorgestellt. Jetzt sind die Orte dran. Leider fällt es mir bei diesem Buch nicht ganz so leicht, die Handlungsorte voneinander abzugrenzen. Bei den beiden Vorgängerbänden war dies wesentlich einfacher, die Orte waren dort etwas greifbarer.

Die Handlung links und rechts der Spreekanäle

Tatsächlich scheinen die Handlungsorte, obwohl sie deutlich beschrieben sind, alle am Rande der Spree zu liegen, wodurch sie sich im Großen und Ganzen nur geringfügig unterscheiden. Häufig spielen die Szenen direkt in der freien Landschaft, in der Natur, an einem Schuppen oder an einer Brücke oder auf einem der Boote. All das sind für mich aber keine lokalisierbaren Orte. Sie passen natürlich in die Gegend und zur Region, aber, so wirklich auf der Landkarte zu finden, sind sie wohl nicht.

Sicherlich schade, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob diese geographische Anonymität nicht tatsächlich genauso von der Autorin gewollt war, denn die Protagonisten bewegen sich eigentlich alle sehr zielsicher und selbstbewusst durch die Gegend und ja, die einzelnen Handlungsorte, die links und rechts an der Spree liegen, kann man sich auch gut vorstellen. Dennoch wirken manche Orte ein wenig abstrakt. Sofern es einen Fluss oder Kanäle gibt, könnte dieser Krimi an nahezu jedem Ort spielen.

Zwei Orte tatsächlich greifbar

Auch wenn ich die geographische Lage für sehr abstrakt halte und glaube, dass man jeden dieser Orte beliebig oft im Spreewald finden könnte, wenn man ihn sucht, sind diese doch typisch für den Spreewald, oder scheinen zumindest typisch zu sein.

Dennoch gibt es zwei Orte, die ich absolut greifbar fand, da wären zum einen nämlich das Kommissariat, welches ich schon aus den vorangegangenen Bänden kannte und zum anderen das Krankenhaus. Aber auch hier könnte man nun festhalten, dass der Wiedererkennungseffekt gering ist, denn eigentlich ist es ein Kommissariat, wie man es wohl in jeder Stadt mehrfach finden würde und ein Krankenhaus, das bei aller Vertrautheit irgendwie steril und anonym wirkt.

Handlungsorte unterstützen Handlung

Dennoch unterstützen die Handlungsorte die Entwicklung der Handlung, denn ohne die zahlreichen Tatorte in der Nähe der Spree und in der Nähe der Kanäle, gäbe es wohl kaum etwas, woran sich der Leser orientieren kann.

Geographische Lage: Lübbenau und Lehde

Ich weiß aus den vorangegangenen Büchern, dass Klaudia Wagner im Kommissariat Lübbenau eingestellt wurde. Normalerweise sind die Orte, wie ich es auch schon geschrieben habe, in Christiane Dieckerhoffs Spreewaldkrimis greifbarer. Bei diesem hier ist es nun etwas speziell. Dennoch habe ich es mal versucht, die Orte auf der Karte zu finden, nicht, dass es besonders viele Anhaltspunkte gab. Es ist jedoch so, dass die Region eher ländlich ist, und somit keinesfalls ausschließlich Lübbenau sein kann. Diese Stadt liegt zwar ländlich, scheint aber doch eigentlich als Ort eher groß zu sein und ist fast schon eine Kleinstadt. Das ländliche Gebiet, in dem die aktuelle Geschichte nun zu spielen scheint, müsste demnach eher Teile von Lehde einbeziehen. Ich weiß nicht, ob der eine oder andere Leser hier im Blog schon einmal in der Region war, aber ich bin mir fast sicher, dass er die Elemente des Stakens vermutlich eher nach Lehde sortieren würde.

Da ich mir die einzelnen Orte zwar sehr gut vorstellen konnte, sie jedoch nicht lokal verorten, war es einerseits sehr angenehm zu lesen, andererseits aber auch irgendwie unwirklich. Der Spreewald ist eine Reise wert, dieses Buch eignet sich jedoch nicht unbedingt um als geneigter Leser tatsächlich die einzelnen Orte aufzusuchen. Das finde ich sehr schade, aber dem Lokalkolorit des Buches tut es keinen Abbruch. Auch die Handlung selbst leidet nicht unter der Austauschbarkeit der Orte.

Das Gewinnspiel

Auch heute habe ich mir natürlich eine Gewinnspiel-Frage überlegt, die ihr gerne in den Kommentaren beantworten dürft.

Dies dürft ihr natürlich bei den anderen Stationen ebenfalls tun. Schau doch auch mal bei meinen Mitstreiterinnen vorbei.

Doch bevor ich euch nun mit einem Überblick über die anderen Stationen verabschiede, zunächst die Gewinnspiel-Frage dieser Station: „Wie wichtig ist euch der Wiedererkennungswert eines Ortes innerhalb eines Krimis?“

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier.Der Versand erfolgt über Christiane Dieckerhoff und https://www.spreewald-praesente.de/spreewald-praesente/startseite/. Ausgelost wird übriges am 12. Juni.

Die Gewinne

Wahrscheinlich wisst ihr schon von den vorangegangen Stationen, was es zu gewinnen gibt Manche steigen aber vielleicht auch jetzt erst ein. Die Gewinne möchte ich euch an dieser Stelle natürlich schon verraten. Denn was nützt euch das beste Gewinnspiel, wenn niemand weiß, was es zu gewinnen gibt? Hier also die Gewinne:

  • Erster Preis: Spreewaldtrio – Chiligurken, Leinöl, Spreewaldrache
  • Zweiter Preis: Spreewaldduo – Salz-Dil-Gurken und Spreewaldrache
  • Dritter Preis: Spreewaldsolo: Spreewaldrache

Die Stationen der Tour

  • 4. Juni – 6.30 Uhr: Buchvorstellung bei Carmen
  • 4. Juni – 18 Uhr: Die Protagonisten bei Juliane
  • 5. Juni – 6.30 Uhr: Die Autorin bei Sabrina
  • 5. Juni – 18 Uhr: Orte bei Julianehier sind wir angekommen
  • 6. Juni – 6.30 Uhr: Interview bei Christine
  • 6. Juni – 18 Uhr: Familienfehden bei Rena
  • 7. Juni – 6.30 Uhr: Depressionen bei Rena
  • 7. Juni – 18 Uhr: Die Reihe bei Marie
  • 8. Juni – 6.30 Uhr: Spreewald-Kultur bei Marie
  • 8. Juni – 18 Uhr: Teambuilding bei Anja
  • 9. Juni – 6.30 Uhr: Spreewälder Wassersport bei Anja
  • 9. Juni – 18 Uhr: Rezepte bei Carmen
  • 10. Juni – 6.30 Uhr: Der Spreewald als Urlaubsziel  bei Sabrina
  • 10. Juni – 18 Uhr: Ein Ausblick bei Christine
  • 12. Juni – ganztägig: Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner auf allen Blogs

4 Comments

  1. Daniela Schiebeck
  2. Madita
  3. karin
  4. Daniela Latzel

Leave a Reply