Brandnooz verspricht: „Heute wird’s bunt!“

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

8 min read

Eigentlich könnte ich diesen Beitrag heute mit einer Abwandlung vom Pumuckl-Spruch eröffnen: „Hurra, Hurra, die Brandnooz-Box ist wieder da!“, denn in diesem Monat habe ich tatsächlich einmal auf die Brandnooz-Box warten müssen.
Tatsächlich wartete ich dabei eigentlich nicht auf eine Box, sondern auf vier. Der Grund dafür war einfach. Ich hatte neben der Classic-Box auch noch einen Deal mit Brandnooz geschlossen. Drei zusätzliche identische Boxen sollten geliefert werden.  Es handelte sich hierbei um das Hitboxen-Trio.
Ein Schelm, der Böses dabei dachte, als sie dann auf einmal nicht bei uns ankamen. Zumindest nicht, wie von mir geplant. Meine Tochter und ich wurden so langsam nervös, denn schließlich wollten wir eine der Boxen bereits Ende Januar zum Geburtstag verschenken und hatten sie eigentlich ein wenig früher erwartet. Tatsächlich kamen die Boxen nun ein paar Tage später. Das Geburtstagskind wartete Gott sei Dank noch ein paar Tage und freute sich heute Morgen dann endlich über seine Box.
Doch bevor ich euch erzähle, was in der Hit-Box enthalten war, in jener Box also, die ich dreimal erhalten habe, komme ich zunächst auf die Classic-Edition, die ebenfalls ankam. Zur Hit-Box komme ich also womöglich morgen oder übermorgen.

Volle Kraft voraus mit der Classic-Box

Nun, die Classic-Box war im Januar reichlich gefüllt. Mit elf Produkten war sie unerwartet voll. Aber über viele der Produkte kann ich gar nichts Negatives sagen, denn sie passten einfach zu uns.

Gerolsteiner 330 ml-Flasche Medium

So enthielt die Box zu meiner großen Überraschung eine kleine Flasche (also 330 ml) Gerolsteiner Medium. Perfekt für mich, da ich dieses Mineralwasser einfach nur gern trinke. Seit ich einmal an einem Bloggerprojekt („Mineralwasser mit Stern“) teilgenommen habe. Seitdem trinke ich regelmäßig immer mal wieder ein Glas Mineralwasser, oftmals auch mehrere. Im Sommer trinke ich dabei natürlich mehr als im Winter, aber das Mineralwasser kommt bei mir schon einmal sehr gut an.

Maggi – Ideen vom Wochenmarkt

Etwas überrascht war ich jedoch, als ich das Produkt Maggi – Ideen vom Wochenmarkt in den Händen hielt. Hierbei stellte sich mir zunächst die Frage woher ich Pak Choi. Ich wusste noch nicht mal, worum es sich dabei handelte, und dass, obwohl ich des Öfteren im Supermarkt die Gemüsetheke besuche. Pak Choi ist, wie ich dann herausfand, Chinakohl. Diese bekomme ich hoffentlich im gut sortierten Supermarkt. Denn dann kann ich tatsächlich diese interessante Terriaki-Zubereitung mit dem vorgeschlagenen Rezept testen. Die Paste, die ich nämlich in der Brandnooz-Box fand, ist mit Sojasoße und Blütenhonig verfeinert und verleiht Wok-Gerichten eine würzige, herb-süße Note. So verspricht es Brandnooz. Angeblich passe es perfekt zu Rindfleisch und knackigem Gemüse. Ich bin gespannt. Ebenfalls gespannt bin ich darauf, ob dieses Maggi Produkt wieder so salzig ist, wie ich es von früher in Erinnerung habe.
Ich werde es auf jeden Fall testen. Womöglich erhalte die also schon bald ein Foto von meinem Koch-Experiment. Vorausgesetzt, es kommen nicht wieder eine Box dazwischen.

Rama Cremefine zum Kochen 7 %

Ja, auch das Rahmenprodukt erweckte durchaus mein Interesse, auch wenn ich es bereits von einer vorangegangenen Box zu kennen glaube. Ich glaube, ich habe schon einmal damit gekocht. Und es kam meiner Erinnerung zufolge bei mir und dem Rest meiner Familie sehr gut an. Es war cremig leicht, einfach in der Handhabung, lag nicht zu schwer im Magen und machte die Sauce, in welches verwendete zu einem echten Genuss. Ja, dieses Produkt kenne ich und ich muss sagen, ich freue mich darüber, dass ich es jetzt noch einmal erhalten habe, denn dann kann ich es auch noch einmal mit einem anderen Gericht ausprobieren. Als Pastasauce oder besser gesagt in der Pastasauce machte sich vorzüglich.

Kattus Panrustici

Gefreut habe ich mich auch über dieses, mir gänzlich unbekannte, Produkt, in der Geschmacksrichtung Vollkorn. Es handelt sich hierbei um eine Art Brotstick, den man zusammen zum Beispiel Schinken oder Käse servieren kann. Er ist der perfekte Begleiter für Wein, Käse, Schinken oder auch Antipasti. In mediterranen Raum in dieses Gericht als kleiner Stangensnack zwischendurch angeboten und serviert. Ich persönlich freue mich schon sehr darauf.

Honig-Senf von Saucenfritz

Leid meine Tochter vor einiger Zeit eine richtig scharfe aber leckere Sauce durch die Brandnooz-Box entdeckte, die auch von diesem Hersteller war, ist sie ein großer Freund dieser Bio Sauce. Nun gibt es eine neue Sorte zum Probieren, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob sie wirklich neu ist, oder uns nur bekannt. Auf jedenfalls bin ich mir sicher, meine Tochter wird sie gerne testen. Vielleicht zu einem Grillwürstchen, oder einem leckeren Steak. Ich bin also mehr als gespannt. Aber das war auch das einzige echte herzhafte Produkt. Weiter geht es mit den süßen Snacks.

Süße Snacks von Kinder, Loacker und Haribo

Ich glaube, zu diesem drei Sachen nicht allzu viel schreiben, außer vielleicht, dass ich mich freue, dass bei den Haribo Weingummi auf 30 % Zucker verzichtet wurde. So ist es ein leckerer Genuss, der auch gesundheitsbewussten Menschen schmeckt, allerdings bin ich mir persönlich noch unsicher, wie es mit Zuckerersatzstoffen aussieht, aber das finde ich sicher auf der Packung.

Die Happy Hippos von Kinder hat meine Tochter bereits früher gegessen. Nun gibt es sie auch in der Sorte cacao. Ich erinnere mich, dass sie früher mit Milchcreme gab. Damals fanden wir sie alle sehr lecker und so bin ich mir sicher, dass wir sie auch dieses Mal als einen echten Genuss erleben werden.

Zu den Keksen von Loacker brauche ich euch glaube ich nicht mehr allzu viel zu sagen, ihr wisst mittlerweile, dass ich die Napolitaner Waffeln sehr gerne mag.

Tee statt Kaffee zu den Keksen

Dieses Mal hielt die Brandnooz-Box aus unserer Sicht keinen Kaffee, so das ich meinen Lieblingsspruch Kaffee zu Keksen oder Kekse zum Kaffee nicht bringen kann, aber Tee war enthalten. Das ist zwar auch keine Seltenheit, aber der Tee von lebten doch eigentlich immer wieder ganz lecker. Wir haben die Sorte Daily Boost erhalten und ich bin schon sehr gespannt, wie er schmeckt. Angekündigt ist er als ein grüner Tee mit Zitronenverbene, Ingwer und etwas das ich nicht kenne. Hat jemand eine Ahnung, was Turmeric ist?
Ich persönlich hätte er lieber die andere Sorte ausprobiert, wie es zur Auswahl gab, aber sie werde ich mir jetzt wohl im Supermarkt selbstständig kaufen.

Gordon’s Premium pink

Ich persönlich mag Rosen. Dieser Roséfarbton interessiert mich jedoch gar nicht, denn dieses Partygetränk erscheint als eine ausgewogene Balance zwischen trockenem Gin und süßen Himbeeren und Erdbeeren, sowie haben Johannisbeeren. Ich persönlich bin skeptisch, wie er schmeckt, werde ihn jedoch zur nächsten Party einmal testen. Wobei ich da auch die Gelegenheit habe in anderen zum Probieren zu geben.

Kleines Extra für die Schönheit

Kann man Nagellack nun essen? Diese Frage stelle ich mir zunächst, als ich den Nagellack in meiner Box fand. Dann jedoch entdeckte ich in der Beilage den Hinweis, dass dieses Produkt wohl nur für eine ausgewählte Zielgruppe beigefügt wurde. Ich weiß also nicht, ob ihr dieses Boxenextra auch in eurem Boxen haben werdet. Nein, natürlich habe ich ihn nicht gegessen, mich nach der kurzen Überraschung dann auch schnell gefasst und mich gefreut. Der Nagellack ICONail von Catrice ist ein Gel-Nagellack und kommt in einem hellen violett grau daher. Da mir die Farbe gut gefällt, werde ich ihn wohl bei passender Gelegenheit ebenfalls testen.

Fazit zur Box

Herzlichen Glückwunsch, halte es geschafft hast, diesen Beitrag tatsächlich bis zum Ende zu lesen. Ich weiß, er ist ungewöhnlich lang, aber diese Brandnooz-Box enthielt auch ungewöhnlich viele spannende Produkte. Aus diesem Grunde habe ich auch nicht davor zurückgeschreckt, die euch alle vorzustellen. Fragte mich jedoch nach meinem persönlichen Fazit, so stelle ich fest, dass die meisten Produkte sehr gut zu mir passen, einzelne jedoch werde ich in meinem Bekanntenkreis zum Probieren geben. Auch eine echte Überraschung gab es genau genommen wieder nicht, aber die Auswahl war gut.

Leave a Reply