Ein Hoch auf den Herbst mit dem Herbsthoch von Brandnooz

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

3 min read

Ja, manch einer von euch fragt sich, ob ich denn nichts anderes zu bloggen hätte als Brandnooz-Boxen, doch tatsächlich dürfte euch in dieser Woche noch ein paar weitere Kleinigkeiten freuen, denn durch das lange Wochenende habe ich eindeutig mal etwas mehr Zeit zu bloggen.
Aber heute geht es eben um die Brandnooz-Box.

Eine (letzte) Vor-Advent-Box

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber diese Box erweckt eindeutig den Eindruck, dass es sich hierbei um die letzte voradventliche Box handeln könnte. Denn diese Box stimmt nicht nur auf den Herbst ein, sondern scheint auch schon auf so etwas wie Besinnlichkeit abzuzielen. Besinnlichkeit vor allem dahingehend, dass die Abende wieder länger werden und man es sich somit womöglich gemütlich auf dem Sofa einer Brühe oder einen Tee gemütlich machen könnte, aber auch die Helloween-Zeit, es noch einmal mit aufgegriffen.

Die Brandnooz-Box feiert Helloween

Bei dieser Zwischenüberschrift könnte man war schon in einer bekommen, es gäbe so etwas wie die “Night of the Proms”, aber tatsächlich erinnern mich die beiden enthaltenen Capri Sonnen von ihrer Aufmachung her ein wenig an Helloween. So gibt es einen blutroten Saft aus Kirsche und Granatapfel und einen anderen der so orange ist, dass er mich an Kürbis erinnert, und das, obwohl er gar nicht aus Kürbis gemacht ist, sondern aus Mango und Maracuja.
Da es sich hierbei allerdings nicht um eine wie ich zunächst einmal dachte, Limited edition handelt, sondern um eine ganz normale Form von Capri Sun, war dieses wohl Zufall und auch wenn sie bei mir den Eindruck erweckte wahrscheinlich nicht von Brandnooz beabsichtigt.

Hustenbonbons als Anspielung auf die Grippewelle

Ja, auch die Hustenbonbons könnte man als Anspielung auf die Grippewelle verstehen, doch ich persönlich freue mich über diese Bonbons vom Bonbonmeister Kaiser. Denn bereits in zahlreichen anderen Sorten konnte er mich überzeugen, so das ich von ihm selbst die Sorte Anis-Fenchel probieren werde. Ich persönlich mag den Geschmack von Fenchel und Anis sehr, dass euch vermutlich nicht weiter verwundert. Denn ich bin nun mal ein Freund von Kräutern.
Auch der Milford Tee, der erst kürzlich gelauncht wurde, schmeckt und konnte mich überzeugen. Tatsächlich habe ich gerade eine Tasse neben mir stehen, während ich diesen Artikel schreibe.
Auch dies könnte man durchaus als eine Anspielung auf die kalten Herbsttage verstehen, als solche ist sie wohl auch gemeint, denn den Tee kann man sowohl als Genussmoment verstehen, als auch als Vorbeugung von Erkältungen. Die Geschmacksrichtung ist nämlich Ingwer-Apfel.

Konzentration auf den Genussmoment

Konzentrieren wir uns auf den Genussmoment, so ist Genuss wohl wie den etwas anderes, und neben dem Tier könnte ein alkoholfreies Krombacher ebenso ein Genussmoment sein, wie der ebenfalls alkoholfreie Mojito von Freixenet Mia. Von dieser Sorte habe ich bereits ein paarmal den Sekt getrunken und sogar für festliche Anlässe ein paar Mal selbst gekauft. Obwohl alkoholfrei, lässt der Geschmack hier keinerlei Wünsche offen.
Ob die Softcakes von Griesson oder die Nippolino Knusperpralinen ebenfalls einen Genussmoment darstellen, hängt davon ab, ob man gerne Süßes ist oder eben nicht. Ich persönlich muss sagen, dass ich hin und wieder schon einen süßen Zahn habe, allerdings nicht immer.
Da ich auf meine Ernährung achte, muss ich zugeben, dass ich mich da sehr stark diszipliniere. Wobei es hilft nichts, gegen Heißhunger auf Schokolade nur eine wohldosierte Portion Schokolade.

Leave a Reply