Brandnooz-Box: Der Mai ist da!

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

5 min read

Grüne Schale, guter Kern! Unter diesem Motto steht dieses Mal die Brandnooz-Box, für den Monat April, sie kam pünktlich am 30. April bei uns an. Reichlich gefüllt war sie auch in diesem Monat wieder. Allerdings besonders reichhaltig mit Getränken. Es gab sowohl zwei alkoholische Getränke als auch zwei alkoholfreie, eine ausgewogene Mischung also und sowohl perfekt für die Party am 30. April als auch für die Katerstimmung am nächsten Morgen. Ob das wohl eine Anspielung auf den 1. Mai oder besser gesagt den „Tanz in den Mai“ war? Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht, aber ich wüsste es nur zu gerne konkret möchte ich euch die einzelnen Dinge einmal auflisten.

Die Inhalte der Box

In der Box befanden sich:

  • Brandt Müslis (gleich zweimal enthalten)
  • McVitie’s Oat Crunch Milk Chocolate
  • Carpe Diem Kurkuma Sparkling White Tea
  • BeautySweeties süße Kronen
  • Vilsa Naturelle
  • Harry Sandwich Kings (in der Sorte Proteinreich)
  • Heimatgut Kokosnusschips (anstelle der merci Schokolade)
  • Kölln Müsli Knusper Schoko-Orange
  • Johnny Walker & Ginger
  • Krombacher Radler Naturtrüb

So, nun nachdem ihr zumindest einen groben Überblick über die Produkte erhalten habt, möchte ich euch gerne sagen, welches der genannten Produkte meine Lieblingsprodukte sind und natürlich auch, warum.

Lieblingsprodukte des Monats April

Tatsächlich freue ich mich über die Brandt Müslis, da ich sie schon einmal erhalten habe und damals sehr lecker fand.

Etwas weniger freue ich mich über McVities Oat Crunch Milk Chocolate, da ich einfach kein Freund dieser Frühstückskeksvarianten bin. Sie sind zwar ideal unterwegs, da stimme ich ja durchaus noch zu, aber definitiv Nichts für jeden Tag. Würde ich diese Frühstückkekse jeden Tag essen, sehe ich schon bald aus wie ein Hefeklößchen und das würde sich sicherlich auch auf der Waage bemerkbar machen. Also nein, nichts für jeden Tag.

Das Kurkuma-Teegetränk ist hingegen wieder echt erfreulich, denn mit Kurkuma als Gewürz wollte ich mich schon länger einmal beschäftigen, bislang allerdings fehlte mir die Zeit es im Supermarkt auch tatsächlich zu entdecken. Wenn wir dieses Getränk nun also schmeckt, werde ich mich im Supermarkt zeitnah auf die Suche begeben.

Zu den süßen Kronen werde ich an dieser Stelle definitiv nichts mehr schreiben, da wir sie mittlerweile so oft hatten, dass sie sie in einem vorangegangenen Beitrag problemlos nachlesen können. Ich finde sie lecker.

Auch zum Mineralwasser ohne Kohlensäure habe ich nicht wirklich viel zu sagen, außer vielleicht: schmeckt nach Wasser. Möglicherweise eignet es sich auch um den Rhabarbersaft ein wenig zu verdünnen und ihn so bekömmlicher zu machen. Ja, auch die Kokosnusschips brauche ich eigentlich nicht weiter zu analysieren, denn auch sie sind mir inzwischen wohl vertraut. Ob sie mir schmecken oder nicht, kann ich dabei noch nicht einmal konkret sagen, den ob diese Kokosnusschips schmecken, ist davon abhängig, wie man sie verwendet.

Noch so ein Juhu stellt für mich das Knusper Schoko- Orange von Kölln Müsli da, denn dieses hatte meine Tochter vor einiger Zeit im Internet gesehen und wollte es seitdem unbedingt probieren. Ja, nun freue ich mich darüber, denn auf diese Weise brauche ich es nicht zu suchen. Ich bin mir nämlich sicher, dass es in unserem lokalen Markt vor Ort frühestens im nächsten Monat bekommen ist. Mit ein bisschen Glück auch schon in drei Wochen, aber nun gut.

Was soll ich zu Johnny Walker groß sagen? Es ist halt Whisky mit Ingwer. Ich mag keinen Whisky, also mag ich auch keinen Whisky mit Ingwer. Mein Bruder wird sich allerdings nachdem ich es zum wer weiß wie vielten Mal probieren werde, definitiv freuen. Wobei, ich weiß noch nicht so genau, wie ich eine Dose in geöffnetem Zustand weitergeben kann. Womöglich fahre ich auch erst zu ihm, öffne die Dose dort, probiere einen Schluck mit einem Glas und lasse ihm die Dose dann einfach da. Er hat schließlich viele Freunde, und die nächste Party kommt bestimmt.

Das Krombacher Radler Naturtrüb ist dann schon wieder er nach meinem Geschmack, allerdings nicht wirklich etwas Neues. Ich werde es also noch ein paar Tage liegen lassen und auf wärmeres Wetter warten.

Ein echtes Highlight gab es … nicht! Braucht es das?

Nun, anhand meiner zahlreichen Teil etwas skurrilen Beschreibungen könnt ihr erkannt haben, dass es kein echtes Highlight gab. Es gab viele Kleinigkeiten, die mich neugierig machen einige, die mich definitiv amüsieren und andere, von denen ich Gutes gehört, die er bislang eben noch nicht sehr probiert habe. Über ein echtes Highlight hätte ich mich mal wieder sehr gefreut, aber mit Blick in das beiliegende Brandnooz Magazin stelle ich fest, dieses ist ein Highlight. Ich bin gespannt auf die Produkte im Mai.

One Response

Leave a Reply