Brandnooz läutet den Frühling ein: Winterwonnen zum Wegschmelzen

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

8 min read

Ja, auch die Brandnooz-Box Klassik aus dem Februar hat uns an diesem Wochenende endlich erreicht. Dieses Mal hat sie das Motto: „Winterwonnen zum Wegschmelzen“ und ich erwartete eigentlich viele zarte, ja fast schmelzen der Dinge. Was ich erhielt, war jedoch eigentlich eine ganz normale Brandnooz-Box. Wobei ich zugeben muss, dass mit zwei Produkte sehr positiv überraschten.

Produkte, die überzeugten

Zum einen war da das „hohes C plus Sonnenvitamin D“, dass ich eigentlich gerne viel früher zu testen bekommen hätte, denn Vitamin D kann ich aufgrund meines Mangels in diesem Bereich sehr gut gebrauchen. Genau genommen sogar so gut, dass mir mein Facharzt letztens ein Vitamin D Präparat verordnete.

Gleichzeitig mit der positiven Wirkung des Vitamin D schmeckt es mir auch noch überraschend gut. Es ist nämlich nicht so sauer, wie ich es bereits von anderen Fruchtsäften erlebt hatte und ja, auch andere Fruchtsäfte von hohes C, die eigentlich damit damit werben besonders mild zu sein. Normalerweise finde ich sie sehr sauer, sobald Orange ins Spiel kommt. Sicher, es gibt doch einige milde Sorten, aber kaum eine Solche hat mir so gut geschmeckt, wie diese.

Positiv überrascht hat mich auch der „Meßmer Ländertee“. Die Sorte „Türkischer Bayram Apfel-Feige“, wie sie in unserer Brandnooz-Box zu finden war, war nicht nur süß, sondern auch fruchtig und eigentlich perfekt um sich in wärmere Gefilde weg zu träumen. Die letzten Tage waren ja schon richtig kalt und heute ist der erste Tag, wo es mit 11 °C schon fast frühlingshaft ist. Umso mehr konnten wir diesen Tee gebrauchen.

Diese beiden Produkte, die ich euch bis dato vorgestellt habe, möchte ich an dieser Stelle besonders erwähnt wissen, da ich sie wirklich positiv und ja auch ein wenig überraschend gefunden habe. Ja, man könnte sogar sagen, dass ich mich sehr darüber freue, die Bekanntschaft dieser Produkte gemacht zu haben.

Leckere Salat- und Grillsaucen

In der Brandnooz-Box fanden sich außerdem drei Proben „Wundersauce“ die man wahrlich ohne Sorge genießen kann. Denn die Wundersauce ist auch etwas Besonderes, sie ist nämlich Zucker- und fettfrei. Somit sucht man etwas Vergleichbares in den meisten Regalen vergeblich. Ich selbst habe sie bislang noch nie irgendwo entdeckt, könnte mir aber vorstellen, sie in nächster Zeit einmal in Ruhe auszuprobieren, wenn das Wetter es wieder zulässt, Salate und Grillfleisch zuzubereiten.

Möglicherweise käme sie dann sogar wieder einmal auf meine Einkaufsliste, wenn ich eine Sauce brauche. Die Caesar-Sauce zum Beispiel könnte ich mir wunderbar auf Salaten frischen Hähnchenfleisch vorstellen. Die Barbecue-Sauce würde ich gerne zu Gegrilltem testen. Etwas misstrauisch bin ich hingegen bei der Spicy Garlic, denn einerseits enthält sie Knoblauch, andererseits klingt sie so als ob sie sehr würzig und somit scharf. Aber ich werde es auf jeden Fall in Ruhe probieren. Zwei von drei Sorten haben auf jeden Fall mein Interesse geweckt.

Süßes zum Frühstück von Mühlhäuser

Ja, auch Marmelade gab es schon länger nicht mehr in der Brandnooz-Box, umso erfreuter Bereich, als ich diese Marmelade nun entdeckte. Ich habe sie heute Morgen gleich einmal mit Philadelphia Untergrund auf dem Brot ausprobiert, dass ich am liebsten esse. Ja, ich gebe zu, sie war lecker.

Allerdings war sie für mich keinesfalls überraschend. Es ist keinesfalls ein schlechtes Produkt, sondern ein sehr leckeres, allerdings bin ich mir sicher, dass ich es bislang noch nie im Supermarkt gesehen hat. Marmelade natürlich, die Sorte schwarze Johannisbeeren ebenfalls, aber eben nicht von dieser Firma.

Wenig überraschend war für mich der „Cliff Bar“, ein Haferriegel der vegetarisch ist und laut Aussage von Brandnooz viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten soll. Angeblich eignet sich dieses Produkt ideal für vor, während oder nach dem Sport. Ich persönlich bleibe hier skeptisch, da ich besagte Produkte schon einmal in meiner Brandnooz-Box hatte und sie beim letzten Mal ein wenig trocken als ein Produkt für sportliche Aktivitäten einschätzte. Während und nach dem Sport trinke ich sowieso schon mehr, da ist ein Haferriegel für mich vielleicht nicht unbedingt das Beste. Nach dem Sport jedoch könnte ich mir das Produkt durchaus vorstellen.

Ein Produkt, das sich ebenfalls gut zum mitnehmen anbieten könnte, weil es in einer wieder verschließbaren Verpackung daher kommt, ist “Koala Kakao” von Kuchenmeister. Ich habe zugegebenermaßen gestern während des Fernsehschauens ein wenig genascht, interessant fand ich, dass diese kleinen Kekse mit Kakaocreme gefüllt sind, jedoch in einer Form, dass sie auch von kleinen Kindern oder auf die Schnelle gegessen werden können, ohne dass man danach mit Schokoladenspuren an allen möglichen Orten herumläuft.

Passend zur Erkältung: Em-eukal Gummidrops

Passend zu jeder Erkältung bin ich eigentlich immer auf der Suche nach guten Hustenbonbons, die man zumeist in der Brandnooz-Box findet, meistens kommt sie von Bonbonmeister, doch in diesem Fall kamen sie jetzt von Em-eukal und waren Gummidrop mit Minzegeschmack.

Sie waren sehr lecker und passt perfekt zu der Erkältung, die wir uns an eingefangen hatten, sowohl meine Tochter als auch ich waren anderthalb Wochen ziemlich erkältet. Das Ganze ging mit Schnupfen und Husten und Stimmlosigkeit einher. Zwischenzeitlich krächzten wir noch, dann war die Stimme ganz weg. Nun ist sie wieder da, die Stimme. Zu verdanken habe dies unter anderem den Gummidrops von Em-eukal, die so scharf waren, dass wir sie sogar trotz Erkältung schmeckten. Das war keinesfalls schlecht, allerdings habe ich meine Zweifel, dass sie ohne Erkältung nicht ein wenig zu scharf sind.


Einige Produkte noch ungetestet, andere nicht für jeden Tag

Die bisherigen Produkte konnte ich alle bedenkenlos positiv weiterempfehlen, da sie wirklich lecker waren und man sie ohne größere Probleme auch in größerem Umfang genießen konnte. Etwas anders ist es bei den Produkten, die ich bislang noch nicht erwähnt habe.

Der Grund dafür ist, dass es sich bei diesen beiden Produkten um alkoholische Produkte handelt. Da ist zum einen Johnny&Cola in einer 0,3 l-Dose. Es handelt sich hierbei um eine Art Scotch Whisky aus dem Hause Johnny Walker Red Label in Verbindung mit Cola. Ein Produkt, das erst kürzlich gelauncht wurde. Es ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet, allerdings eher zum Genuss auf einer Party oder als Ausklang nach einem stressigen Arbeitstag. Zum Alltagsgenuss hingegen finde ich diesen Drink, auch wenn er ein Klassiker ist, ein wenig stark.

Linie Aquavit ist das zweite alkoholische Produkt in dieser Box, es handelt sich hierbei um einen Schnaps aus Kartoffeln, Kümmelsamen, Orangenschalen und nordischen Kräutern, der in alten Sherryfässern gelagert und um die Welt gereist ist.
Ich muss sagen, dieses Produkt habe ich bislang noch nicht probiert, denn eigentlich bin ich nicht ganz so der Schnapsliebhaber, aber Aquavit ist bei mir so etwas wie ein Magenbitter, den ich im Anschluss an schwere Gerichte durchaus hin und wieder mal genieße. Mit 4 cl ist die Flasche auch keinesfalls zu groß.

Fazit

Fragt ihr mich allen Ernstes noch nach einem Fazit, was die Brandnooz-Box angeht? Auch mit dieser Box hier war ich wieder sehr zufrieden, denn auch wenn sie keinesfalls immer Überraschendes bietet, ist sie doch jedes Mal wieder eine Bereicherung, um euch ein paar neue Produkte vorzustellen.
Für mich als Bloggerin sind diese Boxen somit perfekt. Ob es sich jedoch tatsächlich um einen ganz normalen Wocheneinkauf handeln würde, wage ich, an dieser Stelle, nicht zu beurteilen. Denn mein normaler Wocheneinkauf sähe dann doch ein bisschen anders aus.
Allerdings geht es bei den Brandnooz-Boxen ja auch gar nicht um einen Wocheneinkauf, würde ich denken, sondern tatsächlich darum, neue Lieblingsprodukte zu finden, und das kann man in dieser Box auf jeden Fall.

Leave a Reply