Viele Getränke: Rein ins Vergnügen mit Brandnooz

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

6 min read

Eine Brandnooz-Box gab es auch in diesem Monat wieder, wie sollte es anders sein dieses Mal jedoch war diese Box eine echte Wohltat, da sie viele Möglichkeiten gab, Getränke zu konsumieren oder auch selbst zu mischen. Zu probieren gab es also schon einiges, und dennoch war ich etwas überrascht, denn insgesamt gab es auch viel weniger alkoholische Getränke. Was ich bei dieser Hitze sehr angenehm fand.Einige der Produkte überrascht mich dabei, bei anderen war ich verwundert, dass es sie immer noch gibt.

Altbekannt aber gut, Tri top grüßt zur Sommerzeit

Tri top kenne ich persönlich noch aus meiner Kindheit und ich bin bereits über 50 Jahre alt. Somit ist es mich echt überraschend, dass es dieses Produkt immer noch gibt. Es ist für mich so etwas wie ein echter Klassiker.

Veltins Mixery war das genaue Gegenteil eines Klassikers, gehört es doch zu den Mischgetränken, die aktuell im Trend liegen. Bier und irgendetwas anderes, meistens etwas, das ich nicht identifizieren kann. Im konkreten Fall brauchte ich tatsächlich einen Moment, bis ich erkannte, dass es sich bei diesem Mischgetränk um eine Mischung aus Bier und Tequilla handeln sollte. Die andere Sorte fand ich hingegen richtig lecker, aber sie war auch eher klassisch mit Bier und Limette.

Red Bull macht auch Limonade

Dass Red Bull nun auch Limonade herstellt, wusste ich seit der Sommerbox. Schon hier gab es eine Dose zu probieren und meine Tochter fand sie damals richtig lecker. Insbesondere weil sie nicht so süß ist und daher mit natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wurde. Das zumindest verspricht die Dose. Insgesamt freute sie sich also sehr, als sie nun auch wieder eine Dose der Cola in der klassischen Edition der Brandnooz-Box entdeckte. Die Cola fand sie lecker, dass Tonic Water traf nicht ganz so ihren Geschmack und meinen auch nicht.

Dennoch war es natürlich eine gute Gelegenheit beide zu probieren nun zu sagen, Zweifelsfall eher an der Cola orientieren werde. Dies nämlich richtig erfrischend, zumindest, wenn man sie aus dem Kühlschrank oder die Temperaturen vielleicht nicht ganz so warm sind wie aktuell. Aber wer will schon klagen, bei so einem traumhaften Wetter? Da ist dann eben viel trinken also, so täglich drei bis vier Liter und da ist Abwechslung enorm wichtig.

Am Wochenende gibt es Nudeln

Auch ein sehr interessant aussehendes Pesto von Oro d’Italia lag der Box in gleich zwei unterschiedlichen Geschmacksrichtungen bei, einmal gab es nämlich ein Pesto Rosso mit Tomate und einmal ein Pesto Verde, das nach Basilikum schmeckt. Ich werde eines der beiden Pestos am Wochenende nun zubereiten und bin schon sehr gespannt. Denn normalerweise mache ich meine Pestos schon ganz gerne mal mit frischen Zutaten und eben nicht aus dem Glas, aber aber ich bin gespannt und werde das Pesto Rosso notfalls mit frischen Tomaten ergänzen. Die habe ich nämlich, wie ihr vielleicht wisst, auf dem Balkon.

Porridge: Magenschonendes Frühstück perfekt an heißen Tagen

Erinnert ihr euch noch an den Haferbrei, den es früher immer zum Frühstück gab, etwas ganz Ähnliches scheint sich Brandnooz auch nun wieder überlegt zu haben. Jedenfalls lag dieser Box nun eine Packung Porridge bei. Ich freue mich und werde es in den nächsten Tagen einmal ausprobieren, da die Tüte genau für eine Portion reicht, bietet es sich natürlich auch dafür an zum Beispiel als Frühstückssnack mitgenommen zu werden. Es scheint nämlich superschnell simpel zubereitet zu werden. Möglicherweise ist dies dann auch etwas, dass meine Tochter im Büro essen könnte.

Ideales Grillwetter

Normalerweise würde ich nun an dieser Stelle schreiben, schon wieder eine Grillsauce, obwohl das Wetter nicht stimmt, doch dieses Mal lag der Box tatsächlich eine ganze Flasche Tomatenketchup aus dem Hause Kraft dabei. Somit ist wieder eine richtige Grillsauce, noch könnte ich behaupten, dass das Wetter nicht stimmt, denn aktuell ist er wirklich schon seit Wochen ideales Grillwetter und der Ketchup lässt sich mit ein wenig Curry superschnell er eine Currysauce verwandeln, bietet sich aber darüber hinaus auch noch an zum Beispiel für Pommes rot-weiß her zu halten. All das sind Anwendungsideen, die man bei dieser Variante nun hat.

Süßes darf auch im Sommer nicht fehlen

Wie in jeder Brandnooz-Box gab es auch hier wieder ein paar Leckereien für den süßen Zahn. So entdeckte ich Kaustreifen von Fritt, die schon meine Tochter als Kind gerne gegessen hat, Kitkat in der Sorte Ruby, die ein leicht Erdbeeren oder zumindest wuchtigen Geschmack aufwiesen und nicht zu vergessen einige Protein-Riegel, die man bei diesem Wetter sicherlich auch gut essen kann, obwohl man ja eigentlich permanent satt ist. Aktuell wäre somit auch das perfekte Wetter um einfach einmal ein wenig zu entschlacken. Aber das tut man ja schon praktisch nebenbei, sodass wir eigentlich auch schon gar kein Protein-Riegel mehr zu sich nehmen muss, da man ja eigentlich permanent gesättigt zu sein scheint. Zumindest geht es mir so. Ist es euch ähnlich? Gekocht wird nicht mehr wirklich viel und wenn doch, dann gibt es am Abend Gegrilltes. Oder ein gemütliches BBQ mit Freunden.

Fazit

Eine überaus durchdachte Box, die mir in diesem Monat gefallen hat und die auch zur aktuellen Witterung passte. Ich bin gespannt, wie lange dieses Wetter noch durchhält und wie dann die nächsten Boxen aussehen werden. Im Moment gefallen mir die Boxen, allerdings finde ich es schade, dass das Magazin nun nicht mehr in gedruckter Form heraus wird, da ich es sehr gerne mit in die Küche genommen habe, um die Rezepte tatsächlich einmal auszuprobieren. Den Tablet-PC meiner Tochter darf ich nicht mitnehmen, da es beim Kochen spritzen könnte und einen eigenen habe ich leider nicht. Somit werde ich mir jetzt wohl die Rezepte selber drucken müssen. Schade, aber so ist es.

Leave a Reply