Brandnooz-Classicbox zu Ostern

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

4 min read

Natürlich gibt es auch zu Ostern wieder eine Brandnooz-Box diese läuft dieses Mal unter dem Motto: „Im Märzen von Herzen“ und ich schon selber zunächst ein wenig über das Motto, denn mit Herzen haben die Produkte eigentlich recht wenig zu tun. Zumindest kann ich den Bezug nicht sehen. Aber es ist ja schön, wenn es dem Brandnooz-Team gefällt, uns den Kühlschrank aufzufüllen.

Vieles ungekühlt

Doch Moment, vieles von den Dingen, die dieses Mal in der Brandnooz-Box zu finden waren, muss gar nicht gekühlt werden. Bei einigen Sachen reicht es völlig, sie ins Vorrat Lager zu legen.

So haben wir beispielsweise einen Erdnussriegel mit Karamell in der Brandnooz-Box gefunden, ebenso wie die Maoam Kracher, die zu den echten Klassikern gehören. Auch das Wasa Sandwich mit Humus wird keinen Kühlschrank benötigen. Oder die Zwiebäcke Brandt Minis in den Sorten Kokos und Schokolade. Wobei ich die Schokolade bei wärmeren Temperaturen schon in den Kühlschrank räumen würde, aber so lange werden sie bei uns nicht halten. Auch die Em-eukal Minis ist in der Sorte Salbei benötigen keinen Kühlschrank, ebenso wenig die Fusilli-Nudeln aus dem Hause Akademia Barilla.

Bestenfalls vier Produkte sollte man dann doch besser in den Kühlschrank legen. Zwar wird es keinesfalls bei allen empfohlen, aber es ist vermutlich besser. Bei einem Produkt bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob es gekühlt besser schmeckt, da ich es bislang noch nie gegessen habe. Den Thunfisch habe ich auch in den Kühlschrank gelegt, obwohl ich weiß, dass man ihn in konserviertem Zustand auch ohne Kühlschrank lagern kann. Dennoch liegt der aktuell im Kühlschrank, wird dort aber nicht lange verweilen, da er bereits heute Abend auf dem Speiseplan steht. Ich muss sagen, ich freue mich auf.

Gekühlt sicher besser

Gekühlt sicher besser schmecken mir die Getränkebeigaben. So gibt es die Sinalco seit Neuestem auch zuckerfrei. Darüber freue ich mich besonders, denn sie innerhalb trinke ich eigentlich ganz gerne, doch bisher waren mir die Sorten manchmal ein wenig zu süß. Auch das Citrus Bier sowie das alkoholfreie Bier von Erdinger trinke ich lieber gekühlt. Der Mandellikör aus dem Hause Baileys macht mich ebenfalls neugierig, aber auch ihn habe ich jetzt mal in den Kühlschrank gelegt, da dieses selbst vom Brandnooz empfohlen wird.

Das mir unbekannte Produkt

Bei dem mir unbekannten Produkt handelt es sich um einen einen Snack mit Chili. Da ich bereits häufiger in den Genuss von Algensalaten gekommen bin, weiß ich das ich sie erstens mag und sie normalerweise zweitens in den Kühlschrank legen, doch Brandnooz hat dazu gesagt. Etwas stutzig macht mich außerdem Komponente der Chili. Meine Tochter liebt sie, ich persönlich bin nicht so ein großer Freund von scharfen Essen. Dennoch werde ich es gerne probieren und freue mich auf die Erfahrung.

Fazit

Insgesamt muss ich sagen, dass mir diese Box dieses Mal ausgesprochen seltsam erscheint, da sie ungewöhnlich viele flüssige Komponenten mitbrachte. Aber sie ist keinesfalls schlecht, denn mit den Brandt Minis, den Maoam Krachern, dem Wasa Sandwich, dem Thunfisch und den Nudeln wurde weitestgehend mein Geschmack getroffen. Auch die em-eukal-Bonbons kann ich im Sommer sicher gut gebrauchen, denn sie helfen gegen das Schwitzen. Etwas stutzig bin ich jedoch noch bei den allen, aber das sagte ich ja bereits. Auch die Getränke werde ich definitiv probieren, kann jedoch noch nicht mit Gewissheit sagen, ob mir alle gleichermaßen schmecken werden. Die Biere sind dieses Mal sehr zitronenlastig. Alles in allem aber ist dies eine eher sommerliche Box. All das also ein Wink mit dem Zaunpfahl oder eine Einladung für wärmeres Wetter sein? Ich weiß es nicht, aber über wärmere Temperaturen würde ich mich auf jeden Fall genauso freuen, wie ich es bei dieser Box getan habe.

Frohe Ostern

Euch wünsche ich nun an dieser Stelle frohe Ostern. Das Gleiche wünsche ich natürlich auch den euch nahestehenden Menschen, denn es gibt nichts Schöneres als ein paar freie Tage im Kreise der Lieben zu verbringen. Ich schreibe an dieser Stelle bewusst nicht, im Kreise eurer Familie, da ich nicht weiß ob ich alle tatsächlich eine Familie habt, bei denen ihr die Feiertage verbringt. Aber ich gehe davon aus, liebe Menschen in eurer Umgebung gibt es bestimmt.

Leave a Reply