#Sommernooz: Ferien vom Alltag mit brandnooz

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

6 min read

Heute soll es also um die Sommerbox von Brandnooz gehen. Eigentlich hätte ich richtig viel zu tun, denn ich erwarte Gäste. Tatsächlich möchte ich aber die Gelegenheit nutzen, euch noch einmal kurz am Rande diese Box von Brandnooz vorzustellen.

Viel Alkoholisches, kann man dieses Mal nicht entdecken

In dieser Box gab es auch wieder eine kurze Reihe alkoholischer Getränke. Einen trockenen Grauburgunder, den ich heute Nachmittag meiner Mutter zum Probieren anbieten werde, da ich selbst eher selten trockene Weine konsumiere.

Ich bevorzuge halbtrocken, meine Tochter sogar lieblichen Wein. Für mich alleine wäre eine ganze Flasche Grauburgunder außerdem ein bisschen viel, sodass ich die Chance am heutigen Nachmittag ergreifen werde, diesen Wein in Gesellschaft zu trinken. Denn meine Mutter kommt mal wieder zu Besuch, gemeinsam mit meiner Schwester. Wir sind also insgesamt drei Mädels, die sich eine Flasche teilen. Ein guter Schnitt würde ich sagen, und somit ideal, schließlich sollen sich meine Gäste nicht bei mir betrinken, sondern lediglich ein wenig genießen.

Darüber hinaus wurden mir in dieser Box zwei Warsteiner Biermischgetränke vorgestellt. Zum einen Warsteiner Lemon, zum anderen Warsteiner Moscow Mule. Beide scheinen zunächst gut für die nächste Grillparty geeignet zu sein, aber wahrscheinlich ebenso gut, um das sportliche Highlight dieses Jahres, nämlich die Fußballweltmeisterschaft, gehörig zu begießen. Wobei das natürlich bei nur einer Flasche pro Sorte ein wenig harmloser ausfallen wird. Schließlich sind auch die Jungs von der deutschen Nationalmannschaft beim Finale nicht dabei. Teilnehmen war zwar angestrebt, wurde aber bekanntermaßen nicht erreicht. Somit reicht uns eigentlich auch eine Flasche pro Sorte, um dem besseren Team die Daumen zu drücken. In diesem Sinne, möge der Bessere gewinnen!

Nicht alkoholisch, aber ebenso lecker, dürfte die Sommer Edition Kokos-Blaubeere von Red Bull sein. Da es sich hierbei jedoch wie geschrieben um eine limitierte Auflage handelt, hoffe ich auch, dass es mir wie auch das klassische Red Bull ein wenig zu süß ist. Schließlich wäre es schade, wenn mir ausgerechnet dieses Getränk nun richtig gut schmecken würde, ich esdann aber im Laden nicht mehr erhalte.

Süßer leckerer Knabberspaß für den Fernsehabend

Ja, nicht nur für den Durst oder das Löschen des selbigen wird gesorgt. Stattdessen findet man in der Brandnooz-Box auch einen leckeren, aber durchaus soliden Knabberspaß. Zum einen wären da nämlich die Kokos-Chips von Farmer’s Snack. Ihr wisst schon, dass ist die Marke, die ich früher gerne geknabbert habe, bei der ich aber jetzt zugegebenermaßen aktuell nichts bestellt habe.

Umso mehr freue ich mich, mal wieder etwas Leckeres, Veganes, zudem auch noch Basisches und Leichtes von dieser Firma in den Händen zu halten. Ich freue mich, werde es genießen und wahrscheinlich auch schon bald wieder dort bestellen. Vorausgesetzt, dieses warme Wetter kühlt ein wenig ab, denn irgendwie habe ich das Gefühl dieses Jahr könnte der Sommer ewig werden.

Mein zweiter persönlicher Knabberspaß ist der Candy Hot Dog von Look-O-Look. Wobei dieser ja eigentlich gar nicht knusprig ist, vielmehr besteht er aus Fruchtgummi, schmecken wird er mir trotzdem und irgendwie ist er ja auch ein gelungener Fernsehsnack.

Hofmüsli und Frühstückssaft

Tatsächlich hat Brandnooz sogar das Frühstück der nächsten Tage praktisch schon entschieden, denn heute hatte ich wie so oft ein Hof Müsli zum Frühstück. Dazu gab es einen Frühstückssaft von Valensina, neben dem Eiskaffee. Wir haben es uns also richtig gut gehen lassen und unser Frühstück genossen. Gut, bei dieser Hitze hatten wir auch ausreichend Zeit, denn heute ist Samstag, frei und bei dieser Hitze purzelt man ja eh relativ früh aus den Federn.

Zurück zum Hof Müsli; das mit seinem Geschmack von Urkorn nicht zu süß ist, aber dafür mit Honig verfeinert und ballaststoffreich.

Von Valensina kannte ich bereits den Winter-Frühstückssaft. Nun lerne ich einen leckeren, wenn auch etwas säuerlichen Sommer-Frühstückssaft kennen. Er besteht nämlich aus Äpfeln, Himbeeren, Limette und Pfefferminz und schmeckt so gut, dass ich am liebsten noch weitere Gläser getrunken hätte. Allerdings handelt es sich auch hierbei ja wiederum um eine limitierte Auflage.

Süchtig machende Nascherei aus Schweden

Dass Gifflar in einer der letzten Boxen bereits enthalten war, hätte meine Tochter gewettet. Allerdings liegt sie hier falsch, denn ich kenne es noch nicht. Sie dafür umso besser, wie mir scheint, da sie es als eine süchtig machende Nascherei aus Schweden beschreibt. Ich selbst bin schon ganz gespannt, werde dieses Gifflar aber in einer Form von ganz besonderen Zimtschnecken verarbeiten, denn im Brandnooz Magazin gibt es da so ein Rezept für einen schwedischen Apfelkuchen mit Gifflar, dass ich sicherlich Mitte bis Ende August mal irgendwann zubereiten werde, wenn die heißen Tage langsam zu Ende gehen.

Fazit

Alles in allem erscheint mir diese Box sicherlich sehr schön, aber für mich enthielt sie in diesem Fall zu wenig Besonderheiten, um als echtes Highlight durchzugehen. Ja, sicher, die einzelnen Produkte sind alle hochwertig und alle lecker, aber wirklich Überraschendes gab es, sind wir doch mal ehrlich, wieder nicht. Und dafür Einiges, das ich in anderer Form schon kannte. Also noch nicht mal etwas, wo ich im Detail drauf eingehen musste, um euch zu erklären, was ich da vor mir habe. Da war die letzte Classic- Box oder auch die letzte Genuss-Box von Brandnooz (Werbelink!) doch zum Teil ähnlich.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sommerbox von Brandnooz
Author Rating
41star1star1star1stargray

Leave a Reply