Brigitte war pünktlich, aber ich nicht

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

7 min read

Natürlich haben wir auch in der vergangenen Woche – oder ist sogar schon wieder zwei Wochen her? –  die Brigitte-Box erhalten, aber durch den Stress der letzten Wochen ist verdammt viel liegen geblieben. Unter anderem eben die Brigitte-Box, die hier nun noch gänzlich unberührt vor mir liegt. Ich möchte sie gerne mit euch gemeinsam auspacken.

Viele Pflegeprodukte, wenig Überraschung?

Natürlich gab es auch bei dieser Ausgabe der Brigitte-Box wieder viele Pflegeprodukte. Damit hatte ich genau genommen schon gerechnet, denn die Brigitte-Box steht ja genau dafür: hochwertige aber nicht allzu teure Pflegeprodukte und Kosmetik, kombiniert mit dem gewissen Etwas an zusätzlichen Kleinigkeiten.

Ich mag diese Mischung, denn in den allermeisten Fällen kann ich die einzelnen Produkte sehr gut gebrauchen. Es ist selten so, dass meine Farbe nicht gefällt oder mit der Stil der hier präsentiert wird zu schrill ist. Auch in dieser Ausgabe finde ich die Produkte wieder recht gelungen, sieht man einmal vom lilanen Nagellack ab, bin ich mit den Produkten sehr zufrieden.

Pflegemasken zur Entspannung

Dieser Box lagen zum Beispiel zwei Gesichtsmasken bei, genau genommen zwei Tuchmasken, dich also bis zu dreimal wieder verwenden kann, vorausgesetzt ich bewahre sie sorgfältig auf. Heute ist es mir nach der entspannenden Gesichtsmaske mit Wassermelone und Aloe Vera für trockene bis empfindliche Haut. Genau das Richtige, denn meine Haut neigt, dazu er auszutrocknen. Die Pflege wird ihr also gut tun.

Lip- und Eyeliner

Zwei weitere Produkte fand ich dieses Mal in der Brigitte-Box äußerst spannend. Die Box enthielt nämlich außerdem je einen Lip- und einen Eyeliner. Beide in angenehmen Farben, denn der Eyeliner ist ganz klassisch schwarz und der Lip-Liner geht in Richtung Brombeere. Beides also Farben, die man im Herbst gerne mal trägt. Ja sogar in meiner Kleidung kommen die Farben Brombeeren regelmäßig vor. Mag es zwar nicht zu leuchten und zu glänzen, kräftige Farben mag ich dann doch.

Ein überraschendes Deo

Etwas überrascht bin ich von einem Deo aus dem Hause CD. Ich persönlich bin kein so großer Anwender dieser Marke, mag auch eigentlich keine Deosprays, sondern mehr so Deoroller, aber von diesem Deo bin ich positiv überrascht. Es lässt sich gut dosieren und riecht angenehm ohne dabei diesen Geruch zu verströmen, den Deo Spray sonst gerne mitführt. Selbst meine Tochter bekam aus weise mal keinen Nießanfälle.

Eine weitere Sprühflasche macht neugierig

Die Schaumcreme aus dem Hause Allpresan ist über sehr trockene Füße abgestimmt, die jetzt nach dem Sommer, der ja doch sehr heiß war, wohl nicht nur bei mir auftreten. Also ist dieses Produkt für mich perfekt, zumal auch der Geruch sehr angenehm ist, es riecht nämlich nach Pfirsich.

Ich habe es gerade einmal aufgetragen, bin jetzt gespannt, ob davon meine trockenen riesigen Füße wieder zu ihrem gewohnten Hautbild ohne übertriebene Austrocknung zurückfinden. Ich persönlich würde mich darüber sehr freuen, zumal ich ja jetzt auch wieder richtige stabile und feste Schuhe anziehen. Im übrigen scheint mir dieses Schaumspray sehr ergiebig zu sein, denn eine kleine Portion reicht aus um damit beide Füße und sogar beide Schienbeine einzutreiben.

Ein Duschbad lädt zum Träumen ein

Tatsächlich bei der Brigitte-Box auch noch eine große Flasche eines Duschbades. Laut Beschreibung, ich habe sie noch nicht geöffnet, ist dieses Produkt eine Einladung zum Träumen für die Haut und diese Sinne. Tatsächlich soll dieses Produkt nach dem letzten Urlaub riechen. Ich bin schon sehr gespannt, wo wir wohl doch viel hingefahren sind, könnte mir aber vorstellen, dass es einfach eine Vielzahl von blumigen und exotischen, wie fruchtigen Gerüchen sein wird. Laut Beschreibung soll es nach Rose Pfirsich und Moschuss riechen. Ich bin mir selber noch nicht ganz darüber im klaren, wie sich die Mischung nun wirklich verhält, die aber von einer eher fruchtigen als schweren Kopfnote aus. Natürlich bin ich schon sehr gespannt, allerdings werde ich mein jetziges Duschbad erst einmal weiterverwenden. Übrigens haben die von Brigitte mitgedacht, denn auch ein Ölspray aus dem Hause Balea, also der Eigenmarke von dm, liegt der Box bei. Ich persönlich war etwas verblüfft darüber, dass es sich dabei wirklich um eine 2-Phasen-Pflege handelt, denn dadurch kann ich sie jedes Mal frisch zusammen schütteln und wieder auffrischen. Das Pflegeerlebnis ist garantiert.

Auch ein Shampoo lädt zur Tiefenpflege ein

Im Sommer wird das Haar oftmals von der Sonne aus gebleicht und strapaziert und trocknen darüber hinaus ein wenig aus. Perfekt, wenn man dann im Herbst ein Shampoo zur Hand hat, dass die Strapazen der letzten Wochen und Monate ganz schnell in Vergessenheit geraten lässt. Noch besser wenn das neue Pflegeshampoo von Guhl speziell für diese Phase des Jahres gemacht wurde. Es ist nämlich ein Feuchtigkeitsaufbau Shampoo und somit perfekt für diese Jahreszeit. Ich persönlich freue mich auch über den sehr angenehmen Geruch und werde es sicher testen, sobald mein jetziges Shampoo leer ist.

Sonnenschutz kann man auch im Herbst und Winter brauchen

Eher einen pflegenden Charakter hat die Sonnencreme mit Licht-Schutz-Faktor 30, der einmal speziell fürs Gesicht und einmal für die gesamte Familie hergestellt wurde. Beide sind für sensitive und damit empfindliche Haut geeignet und außerdem auch noch wasserfest. Ich persönlich verwende normalerweise einen Licht-Schutz-Faktor 50, aufgrund einer Sonnenallergie sehr gerne mal zu neige rote Punkte zu bekommen. Zum Sonnenbrand selbst neige ich dabei eher selten, vielmehr ist es eine Allergie, die durch die Sonne ausgelöst wird.

Sommernachtsträume

Eine Limonade oder zumindest etwas vergleichbares, kann man auch der Brigitte-Box entnehmen. Tatsächlich handelt es sich dabei um ein Mineralwasser mit dem Geschmack aus Holunderblüte und Zitrone, das richtig lecker schmeckt

Nicht fehlen darf das Magazin

Wer sich schon einmal mit der Frage beschäftigt hat, woher die Brigitte-Box eigentlich ihren Namen hat, der Start war schnell über das gleichnamige Magazin und so ist es kein Wunder, dass jeder Brigitte-Box auch die gleichnamige Zeitschrift beiliegt. Dieses Mal mit spannenden Themen aus dem Bereich Ernährung und Mode für den Herbst.

Fertig oder wie ich es sagen würde Fazit

An dieser Stelle habe ich euch nun alle Produkte vorgestellt, und möchte jetzt sagen, ich wäre fertig und bin dann mal weg. Doch tatsächlich lässt sich das keinesfalls so einfach sagen, denn ich möchte noch ein abschließendes Fazit zu dieser Box sagen. Wieder einmal konnte mich die Brigitte-Box zwar nicht unbedingt überraschen, wohl aber erfreuen. Die Auswahl der Produkte war an sich stimmig und gefällt mir wieder einmal sehr gut. Auch über das beiliegende Rezept der Heft, welches an der Ausgabe der Brigitte klebt, freue ich mich sehr und werde das ein oder andere Rezept vielleicht einmal ausprobieren.

Leave a Reply