Brigitte-Box: Komm in Balance mit Brigitte

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

7 min read
Alle Produkte aus der Brigitte-Box im Januar 2019

Alle Produkte aus der im Januar 2019

Die Brigitte Box steht in diesem Monat unter einem besonderen Motto: „Mehr Balance mit Brigitte“- so zumindest könnte man beim Anblick dieser Box meinen und tatsächlich verrät die beiliegende Produktübersicht den Plan der Brigitte uns ausgeglichen im neuen Jahr willkommen zu heißen.

Harmonisierende Produkte

Beim Anblick der Produkte kommen mir dann gleich der Begriff Harmonie in den Sinn, den scheinbar alles scheint irgendwie reparieren, ausgleichend und pflegend sein. So trifft es zumindest auf die Pflegeprodukte zu, auf die Nahrungsmittel, von denen gleich zwei an Bord waren, trifft zu, dass es sich um gesunde und ausgewogene Nahrungsmittel handelt. Beide Produkte stammen mich dieses Mal aus dem Hause Seeberger.

Doch was ist der tatsächliche Plan der Brigitte? Brigitte möchte uns in diesem Jahr offenbar zeigen, wie liebenswert der Winter sein kann, denn scheinbar alles strebt nach Harmonie.

Die Produkte im Detail – fernab der Kosmetik

Gerade sprach ich schon davon, dass in dieser Box sehr viele kosmetische oder auch pflegende Produkte enthalten waren. Daneben findet sich auch noch ein Aromaöl in der Sorte Lavendel und Kapseln für die innere Balance von Klosterfrau.

Wer so jetzt nicht abschalten kann, der ist nicht mehr so ohne weiteres zu helfen, denn wer bin hat im Normalfall eine entspannende Wirkung, kann aber im Einzelfall auf anregend wirken. So oder so ähnlich wüsste man es wohl sagen, denn in der Aromatherapie gehört es mit zu den beliebtesten Sorten. Zu den Kapseln der Klosterfrau für die innere Balance kann ich leider noch nicht allzu viel sagen, da ich sie selbst bislang nicht kenne. Ich habe zwar gelesen, dass sie ebenfalls Lavendel enthalten sollen, sowie die Vitamine B6 und B12 für die Nerven, wobei ich etwas skeptisch bin, denn wie ich schon sagte, kann Lavendel sowohl beruhigend als auch anregend wirken. Zwar sind die anregenden Fälle eher selten, aber hin und wieder kommt es vor und solch einen Moment möchte ich dann doch nicht erleben. Mir schon klar, dass manche diese Lutschtabletten sicherlich für stressige Zeiten gerne nutzen werden, aber ich werde sie zunächst einmal im ganz normalen Alltag ausprobieren. Vielleicht helfen sie mir über die eine oder andere stressige Zeit hinweg, vielleicht sind Sie also ähnlich wie diese Rescue-Bonbons, die sofern man sie im richtigen Moment einsetzt eine wahre Wohltat sein können.

Sowohl der Müsliriegel als auch das Trockenobst entsprechen da schon mehr meiner Vorstellung von einem Leben in Balance. So könnte ich mir vorstellen, dass ich mir vielleicht einen schönen Tee gönne, dazu das Trockenobst verzehre um mich mit ein paar Tropfen Aroma-Öl vor eine Duftlampe entspanne. Das alles ist natürlich nur hypothetisch, aber auf jeden Fall unbedingt vorstellbar.

Die Produkte im Überblick – die Kosmetik- und Pflegeprodukte

Tatsächlich möchte ich gar nicht auf alle Pflege- und Kosmetikprodukte im Detail eingehen, sondern euch vielmehr meine Highlights vorstellen. Da war nämlich zum einen die Mascara von Lancôme, die mich positiv überrascht hat. Darüber hinaus gab es Tagespflege, Körperbalsam, sowie ein Shampoo, ein Daily-Journal und natürlich die Brigitte Zeitschrift.

Außerdem entdeckte ich in der Produktbeschreibung auch noch ein wunderbares Rezept für zwei Personen, eben soll es dann nämlich Hähnchen-Salat mit Schafskäse, Weintrauben und Holunderbeeren-Dressing. Das klingt für mich nach einem echten Leckerbissen in leicht Format. Perfekt auch für die Fastenzeit, die ja schon im März auf uns zukommt. Perfekt aber auch, um sich nach dem Sport einfach einmal gesund zu ernähren.

Werde diesen Beitrages aufmerksam durchgelesen hat, der wird schnell merken, dass dieses Mal sehr viele unterschiedliche Produkte enthalten waren, noch nicht bei allen, die hier bei lagen, weiß ich, wozu ich sie nutzen soll. So lag auch noch ein Z mit zwei Schwämmen bei, sich an dieser Stelle noch nicht erwähnt hatte. Die beiden Schwämme dienen im trockenen oder nassen Zustand dazu, eine Foundation aufzutragen. Bisher habe ich dazu immer nur einen einzigen Schwamm verwendet. Ich werde hier diese beiden Schwämme aber sicherheitshalber einmal ansehen und ausprobieren, ob ich mit diesem Duo mehr anfangen kann. Ich bin gespannt. Gespannt bin ich auch auf die Feuchtigkeitspflege die neben dem pflegenden auch noch einen korrigierenden Effekt haben soll. Ich glaube, das muss man ausprobieren, um die Wirkung tatsächlich erklären zu können. Allerdings steht in der Erklärung, dass dieses Produkt sowohl feuchtigkeitsspendend als auch mattierend sei.

Eine Test-Strecke für die Brigitte Box

Ich werde also in den nächsten Wochen mir alles genau angucken, das ein oder andere ausprobieren und Dinge, für die ich keine Verwendung finde an Freunde und Bekannte weiterreichen. Ich bin mir aber auch sicher, dass sich selbst für eine Vielzahl der Produkte Verwendung habe. Vielleicht probier ich einfach eins nach dem anderen einmal aus. Natürlich bin ich mir sicher, dass das eine ganze Menge zu testen wird, aber warum nicht einmal den eigenen Körper zum Testobjekt machen?

Fazit

Dieses Mal hat mich die positiv überraschen können, denn die Produkte sind nicht nur perfekt aufeinander abgestimmt, sondern passen auch genau in das für den Januar so wichtige Thema des harmonischen Starts ins neue Jahr. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich darüber nun besonders erleichtert sein soll, aber ich glaube, dass diese sicherlich das ein oder andere Herz höher schlagen lässt. Ich selbst habe mich sehr über die bunte Mischung gefreut und kann sagen, dass ich sicherlich alles, was ich selbst nicht verwenden kann oder möchte in meinem Bekanntenkreis testen lassen kann. Ich glaube, das war nie leichter als bei dieser Box.

Alles in allem hat mich die also zufrieden gestimmt. Dieses Mal war zwar kein herausragendes Highlight dabei, aber ebenso wenig ein echter Flop. Eigentlich könnte man jetzt also sagen, alles wie im echten Leben und somit perfekt.

Ein paar Worte über das Brigritte-Magazin

Auch die Zeitschrift hat mich dieses Mal thematisch überraschen können, denn bis auf das Diätthema finde ich ja jedes einzelne Thema nicht unrelevant. Mir persönlich sagt das Thema der „Hätte-Wäre-Wenn-Falle“ besonders gut gefallen, denn welche Frau denkt nicht hin und wieder einmal hätte ich auch einmal sei dieses oder jenes gemacht. Im Allgemeinen bereuen wir ja doch eher die Dinge, die wir nicht getan haben, als die die wir getan haben.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Brigitte-Box
Author Rating
51star1star1star1star1star

Leave a Reply