Brandnooz: „Auf ein Neues!“

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

8 min read

Kürzlich erhielt ich von unserem Paketboten ein Päckchen vor die Füße gestellt. Unser Paketbote ist es mittlerweile gewöhnt, dass wir, also sowohl meine Tochter als auch ich, sehr viel Post bekommen. Mittlerweile hat es sich so eingebürgert, dass er mir das Päckchen nicht einfach in die Hand drückt, sondern es mir tatsächlich in die Wohnung stellt. Denn viele Päckchen sind mir mittlerweile einfach zu schwer. Also wunderte ich mich gar nicht erst, sondern nahm verwundert zur Kenntnis, dass es sich hierbei um die Classic-Box von handelte.

Ein Blick ins Innere der Box

Nachdem ich meinen Paketboten also freundlich verabschiedet hatte, öffnete ich das Paket vorsichtig. Denn die -Box war genauso groß wie eh und je, dass mein Paketbote sie als Päckchen bezeichnete, verrät mir nur, wie groß die Pakete sind, die er sonst so transportiert.

Nach dem Öffnen stellte ich fest, dass sie ebenfalls genauso reich gefüllt war wie immer. Ich entdeckte zahlreiche Produkte. Einige erweckten den Eindruck, dass sie Flüssiges beinhalteten. Nicht alle Flüssigkeiten waren jedoch zum Trinken gedacht. So stellte ich schnell fest, dass auch wieder ein Olivenöl dabei war. Ich persönlich mag die unterschiedlichen Öle, die ich durch die -Box kennen lerne. So überraschte mich auch dieses Öl keinesfalls. Es enthält nämlich neben dem reinen Olivenöl auch noch Basilikum als Geschmacksnote. Verursacht wird dies durch aromatisch duftende Basilikumblätter , die in das bis dahin reine Pflanzenöl gelegt werden. Im Anschluss werden sie dann auch wieder rausgefiltert, aber das Aroma bleibt erhalten.

Nachdem ich mich also über das Öl gefreut hatte, stöberte ich weiter in meiner Kiste herum, entdeckte ein Eiweißbrot von Lieken, das mich mindestens genauso begeisterte, wie zuvor das Öl. Eiweißbrot liegt nämlich nicht nur voll im Trend, sondern ist auch noch verdammt lecker. Ich persönlich esse es sehr gerne zum Frühstück, obwohl man mir auch schon einmal sagte, dass dieses Brot eher etwas für abends sei, da es kohlenhydratreduziert wäre. Für all jene, die sich also nach der Lower Carb-Ernährung richten, ist dieses Brot abends ideal. Ich selbst habe aber hier schon öfter mal erzählt, dass ich mich eigentlich gar nicht nach irgendeiner Ernährungsform richte, sondern einfach das esse, wonach mir gerade ist. Alles in Maßen natürlich, in Massen wäre es ja auch dämlich, aber so eine Scheibe eines Eiweißbrots, das passt schon mal zum Frühstück oder eben auch am Abend. Wobei ich dabei schon sagen sollte, dass ich versuche nach 18:00 Uhr nicht mehr zu essen. Aber ich denke, jeder Mensch sollte die Möglichkeit bekommen, selbst zu entscheiden, was er wann am besten isst und verträgt. Ich bin mir sicher, dass Ernährung ein äußerst individuelles Thema ist, über das es sicherlich auch viele verschiedene Gerüchte gibt.

Eine Packung mit Nudeln, war dann das nächste, was ich in dieser Box entdeckte. Die Linguine sind ein wenig breiter als Spaghetti, nehmen aber dafür auch die Nudelsauce ebenso gut auf. Eine Nudelsauce habe ich jedoch leider nicht in dieser Box gefunden, werde also wohl mithilfe des Olivenöls und ein paar Tomaten selber eine Tomatensauce anrühren. Es wird sicherlich sehr lecker, aber ihr versteht nun vielleicht, warum mir diese Packung Nudeln ein Lächeln aufs Gesicht zauberte.

Von Getränken mit und ohne Alkohol

Ja, tatsächlich entdeckte ich in dieser Box auch insgesamt drei Packungen mit Getränken, von denen mich zwei sehr freuten und eine vor das Rätsel stellte, wann ich diesen Cocktail denn zuletzt getrunken hatte.

Tatsächlich sind die drei Getränke unterschiedlicher denn je. Bei dem alkoholischen Getränk handelt es sich um einen Cocktail von Shalter’s, der dieses Mal in der Geschmacksrichtung „Mai Tai“ daherkommt. Ich persönlich war kein großer Freund dieses Getränks, was aber auch daran liegen könnte, dass ich ihn ohne die entsprechende Atmosphäre probiert habe. Auf einer Party hätte er mir womöglich besser geschmeckt, wobei ich persönlich auch eher ein Freund der sogenannten Mocktails (also alkoholfreien Cocktails) bin.

Happy Day Mango von Rauch war ein Getränk, das mich persönlich eher begeisterte. Es handelte sich hierbei um einen klassischen Fruchtsaft, der aber als Frühstückssaft der perfekte Start in den Tag ist. Ich persönlich habe ihn bereits probiert, und würde ihn durchaus gerade in den warmen Sommermonaten noch einmal kaufen, denn ich glaube, dass man aus ihm auch wunderbar eine Schorle machen könnte. Ideal für die aktuelle Jahreszeit ist da schon eher das letzte Getränk, das ich in der Box entdeckte. Der „Rote Grütze“-Tee aus dem Hause Milford weckte mein Interesse sofort und ich werde ihn heute Abend probieren.

Von Süßigkeiten und anderen Snacks

Das Produkt, was ich als nächstes aus der Kiste zog, war so klein, dass ich es fast übersehen hätte. Aber ich war letztendlich doch froh, es noch im Stroh gefunden zu haben, denn das Kaugummi “5Gum Sweet Mint” hatte ich schon einige Male im Laden entdeckt, bin jedoch bislang immer dran vorbei gelaufen. Ich glaube, dass dieses Produkt eher ein Snack für zwischendurch ist, als ein echter Sattmacher, aber wer will sich schon an Kaugummi satt essen.

Ein weiterer Süchtigmacher stellen die Rice Cracker von N.A! dar, die meine Tochter und ich gerne mal zum Fußball gucken oder bei anderen Sportevents konsumieren. Der Vorteil der Reiscracker ist, dass sie leichter sind als normale Chips, aber ebenso lecker. Ich persönlich fürchte auch hier, mich um den Nachschub kümmern zu müssen.

DeBeukelaer Cerola hingegen ist alles andere als ein Klassiker, aber nicht minder lecker. Mir persönlich schmeckten diese kleinen Haferkekse sehr und ich freue mich darauf, wenn ich sie im Regal meines Supermarktes erstmals sehe.

Auf ein Tässchen

Melitta Bella Crema Selection des Jahres ist schon fast so etwas wie ein Klassiker in der -Box, denn gefühlt in jeder Januar-Box findet sich ein vergleichbares Produkt. Jedes Mal wenn Melitta gerade eine neue Röstung gewählt hat, findet sie sich wenig später in einer der Boxen. Auch hier freue ich mich wieder sehr darauf, die Sorte zu testen. Kaffee war zwar immer noch nicht zu dem, was ich täglich jeden Morgen brauche, aber mittlerweile trinke ich doch ab und an ein Tässchen oder besser ein Kaffeeglas mit viel Milch.

Fazit

Alles in allem kann ich euch an dieser Stelle sagen, dass ich diese Box sehr vielseitig und außergewöhnlich fand, obwohl es kein echtes Highlight und keinen echten Flop gab, habe ich doch sehr viele spannende Neuheiten kennengelernt, von denen ich glaube, dass einige der Produkte den Weg in meinen Einkaufswagen finden werden.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Brandnooz Classic-Box Januar
Author Rating
51star1star1star1star1star

Leave a Reply