Brandnooz: Vielfältige Probiermomente

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

11 min read

Mit seiner Classic-Box bot auch im Juli wieder vielfältige Momente zum Probieren und Genießen. Die Box wurde dazu dieses Mal mit einer bunten Mischung an tollen neuen Produkten und echten Klassikern gefüllt. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten und stelle sie euch nachfolgend im Detail vor. Wer ungeduldig ist oder sich einfach nur einen Überblick verschaffen möchte, hat links auf dem Foto bereits die Möglichkeit sich diesen Überblick zu verschaffen. Anfangen möchte ich mit Produkten, die man zum Frühstück essen kann. Danach folgen Produkte, die einem das mediterrane Leben näher bringen. Den Abschluss bilden die vielseitig einsetzbare Sprühsahne, Kekse, ein Energy Drink und zwei alkoholische Getränke.

Produkte für den Frühstücksgenuss

Was gehört für euch klassischerweise zu einem Frühstück unbedingt dazu? Bei mir ist die Antwort ganz klar: entweder ein Müsli oder eine Scheibe Brot. Manchmal greife ich im Sommer auch zu Knäckebrot. Aus diesem Grund kann ich euch sagen, dass mich die -Box dieses Mal, was die Frühstücksauswahl anging, begeistert hat.

Zunächst nahm ich nämlich das Müsli von Dr. Oetker Vitalis in der Sorte “Multikornmüsli dunkle Schokolade und Nuss” aus der Box. Ich habe es bereits probiert und es schmeckte wirklich gut. Eine Geschmacksexplosion gab es zwar nicht, aber trotz oder vielleicht auch gerade wegen der dunklen Schokolade und dem Einsatz von Honig war dieses Müsli keinesfalls zu süß. Es war stimmig und eigentlich perfekt abgestimmt. Dennoch staune ich immer noch ein wenig, aus wie vielen Getreidearten dieses Müsli besteht. Haltet euch fest: Es besteht aus Hafer, Dinkel, Roggen, sowie Gerste und besitzt außerdem auch noch einen hohen Vollkorngehalt. Da kommt Freude auf, denn auf diese Weise führe ich meinem Körper schon beim Frühstück reichlich Ballaststoffe zu und natürlich auch ein paar Mineralstoffe. Abgerundet wird das Ganze dann auch noch mit der besagten dunklen Schokolade und einer nicht zu kleinen Portion von gerösteten Haselnüssen.

Ähnlich große Freude weckt bei mir auch das Knäckebrot Wasa 100. Dieses Knäckebrot ist nämlich eine echte Wucht. Es ist ein Roggen-Knäckebrot, das auf den ersten Blick ganz und gar gewöhnlich wirkt und doch ganz anders ist, als ich es von Wasa gewohnt bin. So ist es nämlich mit Mohn, Meersalz und Leinensamen verfeinert und diese sind nicht etwa in den Teig integriert, sondern auf jedem einzelnen Knäckebrot gut sichtbar auf der oberen Seite. Auch dieses Knäckebrot konnte bei mir nicht lange unangetastet bleiben und ich würde mich sehr freuen, wenn es nicht nur ein Jubiläumsgeschenk wäre, sondern in dieser Form auch im Handel bliebe. Ich bin mir nämlich sicher, dass ich es dann auch durchaus häufiger kaufen würde. Es ist nämlich CO2-neutral erzeugt, sowie ab sofort auch alle weiteren Produkte dieser Firma. Ich weiß nicht genau, wie sie es machen, bin mir aber sicher, dass, wenn ich mich danach erkundigen würde, ich die entsprechende Antwort erhielte beziehungsweise sie auf der Website finde. Wäre doch jede Firma so nachhaltig. Vermutlich hätten wir dann erheblich weniger Probleme mit dem Klimawandel.

Tomatenspaß aus der Dose und andere mediterrane Genüsse

Tomaten gab es in dieser Box wieder einmal reichlich und normalerweise hätte ich jetzt angefangen, mich darüber zu wundern und mich zu fragen, wie ich diese Vielzahl an Tomaten denn jemals zubereiten sollte, doch dieses Problem habe ich nun im letzten Monat erfolgreich gelöst und mir ein paar leckere und schnelle Rezepte mit Tomaten rausgesucht. Denn Tomaten von Oro di Italia gibt es in der -Box immer wieder in ganz unterschiedlichen Sorten und ich muss sagen, dass ich mich über diese Vielfalt auch sehr freu. Ich wusste nämlich gar nicht, wie unterschiedlich Tomaten sein können.

Nein, das muss ich natürlich korrigieren, denn auch auf meinem Balkon wachsen ganz unterschiedliche Sorten allerdings zumeist die historischen Sorten. Doch ich möchte euch an dieser Stelle keinen Vortrag über meine Balkonpflanzen halten, das hole ich vielleicht an anderer Stelle nach, sondern über die Tomaten, die dieses Mal in der -Box waren. Da sind zum einen Datteltomaten, die als perfekte Begleiter für schnelle Gerichte oder auch zu Meeresfrüchten gegessen werden können. Zum anderen gibt es in dieser Box aber auch Tomatenfilets, die perfekt zu einer Nudelsauce zubereitet oder in anderen italienischen Gerichten verarbeitet werden können.

Dazu passend ist auch die “Kräuterliebe mediterran” aus dem Hause Bad Reichenhaller. Dieses Kräutersalz enthält neben dem klassischen Siedesalz auch noch mediterrane Kräuter, wie beispielsweise Oregano, Rosmarin, Basilikum und Thymian, die alle getrocknet wurden.

Dieses Bio Kräutersalz wäre somit ideal für alle möglichen mediterranen Gerichte und trotzdem werde ich es nur sehr umsichtig einsetzen, da es sich um eine Limited edition handelt. Schade, denn das heißt, es ist nur für begrenzte Zeit am Markt erhältlich. Vielleicht kommt das ja noch einmal wieder oder Bad Reichenhaller hat so einen Erfolg mit diesem Produkt, dass sie sich das mit der Limited edition noch einmal überlegen. Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass dieses Salz Ideal für den alltäglichen Einsatz ist. Aber will diesbezüglich jemand auf mich hören? Ich glaube eher nicht. Wenn es jedoch anderen Kunden ähnlich ginge, dann sähe die Sache vermutlich anders aus.

Thunfisch-Filets in Olivenöl von Saupiquet war ebenfalls in meiner Box und an sich freute ich mich auch sehr über dieses Produkt, das ebenfalls für die Liebhaber der mediterranen Küche gedacht ist. Leider war es jedoch scharf gewürzt, sodass ich zwar weiterhin zu Produkten dieser Marke greifen werde, aber zukünftig beim eigenen Einkauf darauf achten werde, eine Sorte auszuwählen, die nicht so scharf ist. Denn an sich war es sehr lecker, ja sogar ein echter Genuss, durch das scharfe Olivenöl jedoch wurde es tatsächlich ein wenig feurig.

Auf einen Kaffeeklatsch

Ich persönlich werde immer mal wieder davon überrascht, dass plötzlich Menschen vor meiner Tür stehen. Meist pünktlich zur Kaffeezeit. Mal schaut meine Mutter vorbei, mal einer meiner Geschwister, dann wieder eine gute Freundin oder auch einfach jemand aus meinem erweiterten Bekanntenkreis. Irgendwas ist eigentlich immer. Sofern sich diese Besucher vorher ankündigen, ist das kein Problem, problematischer jedoch ist es, wenn dieser Besuch spontan kommt. Die perfekte Lösung für dieses “Problem” entdeckte ich nun in der -Box denn eines der neuen Produkte ist eigentlich schon altbekannt, denn die Waffeln der Firma Manner gibt es in allen Varianten. In klein und in groß und in unterschiedlichen Geschmacksvarianten, jeder Einzelne natürlich in der Sorte lecker. Denn jede einzelne Sorte und jede einzelne Größe ist ein purer Genuss. Aus diesem Grund heißt bei mir meistens wenn Manner dann ist die Tüte schnell leer. So ist es auch mit den neuen Zarties, diese mit einem Habs schnell und und in unterschiedlichen Sorten zu bekommen. Perfekt, wenn mal wieder spontan Gäste vor der Tür stehen, aber auch eine Alternative zu einer kleinen Torte oder Waffeln.

Apropos Waffeln, diese bereite ich gerne Form, wenn sich die Gäste vorher ankündigen. Meistens gibt es dann belgische Waffeln mit einer ordentlichen Portion Schlagsahne, mal mit Kirschen und mal ohne. Die Schlagsahne vom Glücksklee habe ich jetzt einige Zeit schon nicht mehr in Sortiment gesehen. Ich weiß nicht, ob sie einfach ausverkauft war oder aus dem Sortiment genommen wurde. Mit erhalte ich auf diese Frage aber nun eine Antwort, denn es gab einen Relaunch mit einem neuen Design. Der altbekannte grimmige Geschmack ist aber geblieben. Umso schöner für all jene, die das Altbekannte lieben.

Wer jetzt in den warmen Monaten auf der Suche nach einer Alternative zu einem Erfrischungsgetränk ist oder einfach vom Eiscafé oder heißen Kaffee Abstand nehmen möchte, der könnte alternativ auch zu einem Guarana Energy Drink in der Sorte Pink Grapefruit greifen. Der Energy Drink von Guampa kommt dabei in einer Sorte daher, die nicht zu süß ist, sondern eher feinherb und fruchtig. Mir persönlich schmeckt sie vor allem an heißen Tagen und dann natürlich frisch aus dem Kühlschrank, wobei ich bei Guarana vorsichtig bin und lieber nur ein Glas trinke als die ganze Packung, da ich gehört habe, dass Guarana ein echter Wachmacher ist.

Hopfen und Malz rufen zu Tisch

O’zapft is’! Ja ist denn schon wieder Oktoberfest? Die beiden letzten Produkte erwecken den Eindruck, sie wären perfekt fürs Oktoberfest geeignet. Aus diesem Grund bleiben die beiden Biere bis zum nächsten Monat stehen. Wobei ich bin mir gar nicht mehr sicher, ob beides tatsächlich ein Bier ist, denn zwar wenig über dem Weißbier sicher, dass es sich hierbei tatsächlich um ein bayrisches Helles handelt, bei dem anderen jedoch stellte ich fest, dass es sich eher um eine Art Cider handelt. Eine Mischung aus Cider und Beeren, um ganz genau zu sein. Freuen tue ich mich trotzdem darüber, denn ich erinnere mich noch daran, dass ich Letzteres schon einmal getrunken habe, um beim letzten Mal war es eine echte Erfahrung.

Über das bayerische Helle, das mit Noten aus Gerstenmalz und Hopfen daherkommt, freue ich mich natürlich auch. Auch, wenn der Genuss vermutlich eher bitter als süß ist. Ich bin gespannt und werde es im nächsten Monat pünktlich zum Oktoberfest genießen. Denn ihr wisst ja, auch wenn ich selbst noch nie in München dabei war und auch ganz sicher dieses Jahr nicht hinfahren werde, hat dieses Fest mit all seinen Traditionen einen gewissen Reiz.

Fazit

Dass dieser Beitrag abermals ein wenig lang geworden ist, steht außer Frage, aber bei der -Box geht es nun mal nicht anders. Im Vergleich zu vielen anderen Boxen kann ich dieses Mal feststellen, dass die Produktauswahl dieses Mal sehr ausgewogen war und mich durchaus in manchen Bereichen ein wenig verblüffte. Positiv gemeint, natürlich.

Insgesamt kann ich wirklich behaupten, dass ich alle Produkte aus dieser Box auch tatsächlich verwenden werde ober bei einigen Produkten eher bereits verwendet habe. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich staune immer wieder über die Vielzahl der unterschiedlichen Produkte, die zur Marktreife gelangen und darüber, dass es zwar häufig sehr ähnliche Produkte sind, die kleineren Veränderungen aber doch eine große Wirkung haben. Aus diesem Grund möchte ich mich einmal beim -Team bedanken, dass sie mich immer wieder über den Tellerrand blicken lassen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Brandnooz Classic-Box Juli 2019
Author Rating
51star1star1star1star1star

Leave a Reply